Spontane Gedanken zu „Schönheit und Glück“…

Veröffentlicht: 27/03/2013 in Heilung, Tagebuch

Je klarer mir wird, dass Glück ausschließlich in mir selbst zu finden ist und je weniger ich es im Außen suche, desto mehr Glück entsteht für mich im Außen.
Die schönen Dinge sind tatsächlich nicht aus sich selbst heraus schön, sondern Interpretationen meines augenblicklichen inneren Zustands.

Je glücklicher ich mich fühle, um so mehr schönen Dingen begegne ich.

Glück im Außen zu suchen, ist wie der Versuch, ein Fass ohne Boden zu füllen. Es wird nie voll und verlangt nach immer mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s